STUTTGARTER MÄRCHENKREIS e.V.

 

Erzählen statt Vorlesen

Die älteste Kunst der Welt

Ohne Raum und Zeit: Im Haus nebenan, an steinzeitlichen Feuern, in orientalischen Nächten oder vielleicht sogar schon unter den Neandertalern: Das Erzählen ist die vielleicht älteste Kunst der Welt. Erzählt wird überall auf der Welt immer mündlich. Erzählen ist aber nicht Vorlesen.

Freies Erzählen: Beim Erzählen verbinden sich Zuhörer und Erzähler durch das Wort und die Bilder, die durch die Geschichte hervorgerufen werden. Gemeinsam tauchen sie ein in die Geschichte und entscheiden spontan, wo sie verweilen möchten. Für dieses sogenannte freie Erzählen muss der Erzähler seine Geschichte ganz genau kennen, ja beinahe eins sein mit ihr und die passenden Worte im richtigen Augenblick finden.

Gebundenes Erzählen: Auch das gebundene Erzählen, bei dem eine Geschichte Wort für Wort auswendig gelernt wird, ist eine Kunst. Nur wenn der Erzähler den Kern der Geschichte mit dem Herzen sieht und bei jedem Satz an Sprachmelodie und Ausdruck arbeitet, entsteht der Zauber, der die Zuhörer mit auf die Reise in die Welt der Fantasie nimmt.

Einzigartige Spezialisten: Erzählen ist eine individuelle Kunst. Jeder Erzähler hat seine ganz eigene Herangehensweise, seinen Stil und sein Repertoire. Im Stuttgarter Märchenkreis finden Sie Spezialisten für jede Form der Erzählung - vom Kindermärchen über Märchen aus Afrika bis zu Weisheitsgeschichten.

♦  Impressum  ♦  Archiv  ♦  Links  ♦  Satzung  ♦  Formulare  ♦